Schrankleichendesigner2017

Die liebe Conny von „Die graue Maus“ hatte eine hervorragende Idee. Ein Wettbewerb, bei dem man einen wirklich hässlichen Stoff in ein tolles Nähwerk verwandeln soll. Ich hab mich beworben, wurde genommen und das Grauen nahm seinen Lauf….

Da außer der Idee nich nicht viel da war, ging es in der Gruppe anfangs recht chaotisch zu. Schnell war klar, dass es eine Tauschrunde gibt, damit niemand seine eigene Schrankleiche vernäht. Es wurde viel gepostet, diskutiert („Ist das ne Schrankleiche? Der ist doch schön!!!“), gelacht und getauscht. Ich wähle eine Webware, die ich gar nicht als schrecklich empfand. Ich hatte direkt ein sommerliches Kleid im Kopf.

Tja. Bis der Stoff ankam….

 

„Schrankleichendesigner2017“ weiterlesen

Eis-Sudel-Auffang-Tüchlein

Mein Sohn ist Grobmotoriker und Berufs-Sudeler. Er kann mein Smartphone mit einer Präzision und Eleganz bedienen, dass ich aus dem Staunen gar nicht mehr herauskomme. Aber wenn es darum geht, dass er ein Eis isst, ohne dass es sich zu mindestens einem Drittel auf seine Hand oder sein Shirt ergießt, dann ist von der Eleganz nichts mehr zu spüren.

Außerdem ist ihm kaltes Eis unheimlich. Wenn er also ein Eis am Stiel bekommt und dieses Eis berührt seine Hand, dann lässt er es vor Schreck erstmal fallen. Wenig appetitlich.

Lösung für beides: Diese Universalläppchen für Eis:

18835567_1877595785843068_165651008005818612_n

„Eis-Sudel-Auffang-Tüchlein“ weiterlesen

Sweatjackenliebe

Ich liebe Sweatjacken für meinen Sohn. Doppellagige sind schön dick und dienen perfekt als Übergangsjacke, einlagige Jacken sind perfekt für den Sommer, wenn es morgens noch etwas kühl ist.

„Sweatjackenliebe“ weiterlesen

Von 0 auf „Lieblingsstück“ in 3..2…1…

Ich möchte euch heute wieder mal von einem Probenähen erzählen. Diesmal sogar eines, bei dem ich mich nicht einmal so „richtig“ beworben habe. Ein (wie ich vermute) Stammteammmitglied hat mich vorgeschlagen und unter dem Aufruf bei Facebook markiert. Es ging um eine schnell zu nähende Damenjacke von Schnittherzchen. Eigentlich hatte ich aber gar keine Zeit, da so viel andere Sachen grade anstanden. Aber dann sah ich den Schnitt, um den es geht, und war völlig begeistert! Die Jacke ist figurbetont geschnitten, hat großzügige Taschen, eine ausladende Kapuze und läuft hinten spitz zu. Ganz wunderbar! Also sagte ich zu und habe mich beworben. Kurz darauf fand ich mich in der Probenähgruppe wieder und sah die tollen, bereits genähten Beispiele. BOAH! Genau mein Ding!

„Von 0 auf „Lieblingsstück“ in 3..2…1…“ weiterlesen

Reißverschlussliebe

Reißverschlüsse sind ja etwas, wovor sich Hobbynäher gerne drücken. Dabei sind sie nicht nur unglaublich praktisch, sondern können auch durchaus als Designelement eingesetzt werden. Macht man aber leider viel zu selten. Daher war ich auch direkt Feuer und Flamme, als Mamili1910 einen Probeaufruf startete für ein Damenshirt, was am Ausschnitt tatsächlich einen Reißverschluss als Designelement einsetzte. Wooohooo! Dass ich dabei sein durfte, könnt ihr euch an dieser Stelle ja denken, sonst würde ich jetzt nicht diesen Beitrag verfassen.

Als ich mir Schnittmuster und Anleitung durchsah, stellte ich fest: Huch! Eingefasst wird hier ja auch. Hm. Noch nie so richtig gemacht. Aber kein Problem. Challenge accepted. Und schon der erste Versuch klappte bombe. Einfach genau an die Anleitung gehalten und fertig.

17457967_1839856086283705_813969666587881992_n

Da war der Reißverschluss (vor dem ich eigentlich weniger Respekt hatte) schon schwieriger. „Reißverschlussliebe“ weiterlesen

Was ist das für 1 krass Probeplotten?

Die liebe Kathrin von shhhout rief zum Probeplotten auf. Da ich aktuell viele Statements für B.Style plotte, passte das auch ganz gut rein. Auch bei shhhout gibt es Dateien fern ab der sonst stets präsenten Niedlichkeit. Diesmal sollten es Jahrgangsshirts werden. Das geht ja immer und der kleine Mann braucht eh noch ein Geburtstagsshirt, also habe ich mich beworben. Ich wurde auch genommen und habe mich sehr gefreut. Ich erwartete nette Damen und eine entspannte Runde. Höchstens ein wenig Stress, weil der Zeitplan evtl knapp sein könnte. Aber es kam schlimmer. Vieeeel schlimmer.

In der Gruppe merkte ich schnell, dass die Ladies dort alle einen an der Klatsche haben. „Was ist das für 1 krass Probeplotten?“ weiterlesen

Den Rest siehst du… wenn das Licht angeht

Auf meiner Facebookseite zeigte ich letztens einen geplotteten Rahmen für eine liebe Freundin. Also einen mit Vinyfolie dekorierten Rahmen. Das besondere daran war, dass dieser mit einer Lichterkette ausgestattet wurde und mit Hilfe zweier Folienschichten dafür gesorgt wurde, dass man ein Teil des Bildes erst sieht, wenn die Lichterkette eingeschaltet wird.

16107161_1805671246368856_578219910052888148_o

Obwohl es da einige Anleitungen im Internet gibt, wurde ich immer wieder nach einer Anleitung gefragt. Und was tut man nicht alles?

„Den Rest siehst du… wenn das Licht angeht“ weiterlesen

Indianer-Messlatte

Zwar ist es allgemein nicht zu übersehen, dass Kinder wachsen wie Unkraut, aber ein klassisch deutscher Wesenszug ist es ja, alles gerne ganz genau zu dokumentieren. Also lieben wir natürlich auch hübsche Messlatten für unser Kind. Mit „wir“ meine ich natürlich in erster Linie das Kind. Während das Kind nämlich voller stolz sieht, wie groß es geworden ist, starren die Eltern nur wehmütig auf die immer höher steigende Markierung, fragen seufzend wo nur die Zeit hin ist und wenden sich voller Selbstmitleid dem Weinglas zu. Naja. So ähnlich jedenfalls.

Auch bei uns muss es natürlich eine Messlatte geben und da hatte GroWiDesign die perfekte Plottdatei für uns. Diese Datei besteht aus einem Totempfahl und einem kleinen Indianer. Genauer gesagt aus einem Endstück Totempfahl und beliebig vielen Pfahlstücken. Hier die Variante des kleinen Indianerjungens ohne Messlatte. Ist er nicht herzig?16105969_1388347327875003_4117631588468262089_n

„Indianer-Messlatte“ weiterlesen

Mein Name ist Anna und ich bin La Silla süchtig…

Na gut, nicht ganz. Meine liebste Nähuschi ist viel schlimmer. Die hat sich gefühlt schon 10 davon genäht. Was La Silla ist? Die La Silla ist ein Hoodie-Kleid. Also ein extralanger Kapuzenpulli. Ist noch bequemer als Röcke und kann mit Umstandskleidern und Jogginghosen absolut mithalten. UND: Sieht super aus!

Was ich am liebsten daran mag: Man zieht im Halbschlaf einfach eines der Kleider aus dem Schrank und muss sich nicht darum kümmern, welches Oberteil nun dazu einigermaßen passt. Mit einem Griff ist das Outfit komplett! Woooohooooo!

Und hier mal meine La Sillas. Erst zwei, aber die werden heiß geliebt. Das petrolfarbene Kleid ist aus Wintersweat und da habe ich mich mit Kordeln ausgetobt. Das schwarze ist aus Sommersweat und mit Taschen.

Die nächste wird dann definitiv mit Taschen und wahrscheinlich auch wieder mit Kordel. Das sieht einfach irgendwie Hoodie-mäßiger aus.

Und weil heut Donnerstag ist, geht es damit ab zu RUMS

Monster ärger dich nicht!

Folgendes Spiel habe ich zu Weihnachten verschenkt:

Am Anfang jedes Projektes steht die Idee dazu. Die hatte ich bereits vor über einem Jahr. Kurz vor dem letzten Weihnachtsfest sah ich in einer Nähgruppe ein genähtes Mensch-Ärger-Dich-Nicht. Das hat mir SEHR gefallen und ich nahm mir fest vor, für dieses Jahr meiner Nichte und meinen Neffen ein solches Spiel zu nähen. „Monster ärger dich nicht!“ weiterlesen