Von 0 auf „Lieblingsstück“ in 3..2…1…

Ich möchte euch heute wieder mal von einem Probenähen erzählen. Diesmal sogar eines, bei dem ich mich nicht einmal so „richtig“ beworben habe. Ein (wie ich vermute) Stammteammmitglied hat mich vorgeschlagen und unter dem Aufruf bei Facebook markiert. Es ging um eine schnell zu nähende Damenjacke von Schnittherzchen. Eigentlich hatte ich aber gar keine Zeit, da so viel andere Sachen grade anstanden. Aber dann sah ich den Schnitt, um den es geht, und war völlig begeistert! Die Jacke ist figurbetont geschnitten, hat großzügige Taschen, eine ausladende Kapuze und läuft hinten spitz zu. Ganz wunderbar! Also sagte ich zu und habe mich beworben. Kurz darauf fand ich mich in der Probenähgruppe wieder und sah die tollen, bereits genähten Beispiele. BOAH! Genau mein Ding!

„Von 0 auf „Lieblingsstück“ in 3..2…1…“ weiterlesen

Advertisements

Reißverschlussliebe

Reißverschlüsse sind ja etwas, wovor sich Hobbynäher gerne drücken. Dabei sind sie nicht nur unglaublich praktisch, sondern können auch durchaus als Designelement eingesetzt werden. Macht man aber leider viel zu selten. Daher war ich auch direkt Feuer und Flamme, als Mamili1910 einen Probeaufruf startete für ein Damenshirt, was am Ausschnitt tatsächlich einen Reißverschluss als Designelement einsetzte. Wooohooo! Dass ich dabei sein durfte, könnt ihr euch an dieser Stelle ja denken, sonst würde ich jetzt nicht diesen Beitrag verfassen.

Als ich mir Schnittmuster und Anleitung durchsah, stellte ich fest: Huch! Eingefasst wird hier ja auch. Hm. Noch nie so richtig gemacht. Aber kein Problem. Challenge accepted. Und schon der erste Versuch klappte bombe. Einfach genau an die Anleitung gehalten und fertig.

17457967_1839856086283705_813969666587881992_n

Da war der Reißverschluss (vor dem ich eigentlich weniger Respekt hatte) schon schwieriger. „Reißverschlussliebe“ weiterlesen

Was ist das für 1 krass Probeplotten?

Die liebe Kathrin von shhhout rief zum Probeplotten auf. Da ich aktuell viele Statements für B.Style plotte, passte das auch ganz gut rein. Auch bei shhhout gibt es Dateien fern ab der sonst stets präsenten Niedlichkeit. Diesmal sollten es Jahrgangsshirts werden. Das geht ja immer und der kleine Mann braucht eh noch ein Geburtstagsshirt, also habe ich mich beworben. Ich wurde auch genommen und habe mich sehr gefreut. Ich erwartete nette Damen und eine entspannte Runde. Höchstens ein wenig Stress, weil der Zeitplan evtl knapp sein könnte. Aber es kam schlimmer. Vieeeel schlimmer.

In der Gruppe merkte ich schnell, dass die Ladies dort alle einen an der Klatsche haben. „Was ist das für 1 krass Probeplotten?“ weiterlesen

Cross-Over im Chaos!

Wieder mal gab es ein Probenähen, an dem ich teilnehmen durfte. Premiere: Diesmal ein Oberteil für mich!

Als ich zur Gruppe dazu gestoßen bin, war der Schnitt schon fast fertig. Ich nahm mir Probestoff und legte noch am gleichen Tag los. Die Stoffwahl war eine Katastrophe, statt des empfohlenen weich fließenden Stoffs nahm ich einen dicken Romanitjersey. Demzufolge war das Oberteil dann auch nicht „weich fallend“, sondern hatte eher den Charm einer schlecht sitzenden Tonne: „Cross-Over im Chaos!“ weiterlesen

Ich hätte gerne mehr gemacht…

Bei diesem Probenähen war der Wurm drin. Ich ärger mich irgendwie immer noch…. Aber von Anfang an.

Ich hatte mich parallel bei zwei Probenähen beworben. Das ist ersteinmal nichts ungewöhnliches, denn die Chance, genommen zu werden ist ja meistens eher gering. Als dann die Zusage für ein Damen-Oberteil kam, habe ich mich natürlich gefreut. Die zweite Bewerbung lief bei Aleksio. Aleksio designt Kuscheltiere. Und das wirklich, wirklich toll. Ich selber habe auch schon eines ihrer Ebooks gekauft. Vor Monaten schon. Allerdings hat mich die Anzahl der Schnittteile bisher vom Nähen abgeschreckt. Seit Hasi kann mich diesbezüglich aber nichts mehr schocken. Und so habe ich mich gerne beworben, als Aleksio Probenäher für ein weiteres Kuscheltier suchte. Es sollte ein Krokodil werden. Stattliche 60 cm lang. „Ich hätte gerne mehr gemacht…“ weiterlesen

Challenge Accepted

Als ich den Probenähaufruf von Waldgefährten las, habe ich mich direkt beworben. Das Label Waldgefährten hat wunderschöne Ebooks für kleine Kuscheltiere. Besonders beliebt und bekannt ist hier „Reh Emmi“, in das ich mich schon lange verliebt hatte. Beim Probenähen sollte es um ein neues Ebook gehen, aber dieses Mal nicht für Kuscheltiere, sondern für ein Kleidungsstück. Welches, wurde jedoch nicht verraten. „Challenge Accepted“ weiterlesen

Behind the scenes – Probenähen

Wer sich in der Online-Nähszene bewegt, kommt früher oder später mit dem sogenannten Probenähen in Berührung. Was hat es eigentlich damit auf sich? Nun, der Markt ist ja nahezu überschwemmt von Ebooks und Freebooks. In der Nähszene ist ein „Ebook“ eine (kostenpflichtige) Anleitung inklusive Schnittmuster. Als pdf. Ein „Freebook“ ist ein kostenfreies Ebook.

Beide Varianten haben eines gemeinsam: Es steckt viel Arbeit darin. Das Feintuning an so einem Ebook wird mit einem Probenähen gemacht. Ein ausgewählter Kreis von Näherinnen näht den Schnitt in jeder Größe, um die Passform zu optimieren und die Anleitung auf Qualität zu überprüfen. Der Lohn ist das Ebook (gut, bei Freebooks erübrigt sich das) und die Reputation. Diese wiederum führt zu weiteren Probenähereien und (was wir ja alle wollen) vielleicht sogar irgendwann mal Designnähen zu dürfen für einen Stoffhersteller oder ähnliches. Da ich das Thema recht spannend finde, habe ich mich das ein oder andere Mal auch beworben. Das geschieht einfach, indem man bei einem Aufruf (über Facebook) kurz schreibt, welche Größe man nähen kann, idealerweise mit einem Link zu seiner Seite. „Behind the scenes – Probenähen“ weiterlesen