Mysterium Zwillingsnadel und ihre Alternativen

Diesen Beitrag findest du auf meiner neuen Seite unter: https://annaquitaeten.wordpress.com/mysterium-zwillingsnadel-und-ihre-alternativen/

 

Werbeanzeigen

13 Kommentare zu „Mysterium Zwillingsnadel und ihre Alternativen

  1. Danke das du das Mysterium Zwillingsnadel entwirrt hast ! Genau das war mein Problem . Wie bekomme ich eine anständige Zwillingsnaht hin ( hauptsächlich Rückseite) . Auch nicht mit meiner nagelneuen Nähmaschine und keiner ( Fachleute) konnte mir sagen warum das so ist 😔. Bis gestern , als deine Erklärung in einer Nähgruppe auf Facebook geteilt wurde ! Was soll ich sagen , gleich ausprobiert . Fadenspannung hoch auf 9 und das erste mal hatte ich , einen anständigen Zickzackstich auf der Rückseite 👏🏼😃. Also , vielen Dank nochmal !

    Gefällt mir

  2. Vielen vielen Dank!
    Auch ich bin über’s Baby zum Nähen gekommen und habe alle genannten Fehler in der genannten Reihenfolge durch 😉
    Vielleicht gebe ich der Zwillingsnadel doch noch mal eine Chance, Dank deiner Tipps.
    Aber jetzt stöber ich erst mal weiter durch deinen Blog.

    Gefällt mir

  3. DANKE! Genauso wie dein Foto „DAS ist KEIN sauberer Zickzack!“ sah es bei mir immer aus. Von Elastizität auch keine Spur. Aber niemand hat das bisher so ausführlich erklärt wie du! 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. hi🙋 ich habe prinzipiell keine großen Probleme (mehr) mit der Zwilllingsnadel -habe aber auch 3 Kinder-Zeiten gehabt um alles auszuprobieren 😜. Bei mir hat letztendlich der Tipp geholfen: nicht zu schnell nähen,mit der Zwillingsnadel, immer schön langsam. (übrigens auch bei mir -auch mit einer relativ neuen Pfaff- : Oberfadenspannung auf gaaanz locker,damit’s klappt)
    und das mit der Unterfadenspannung ist kein soo großes Mysterium! Mit kleinen Regulierungen -Max. 1/4-Drehung zum Probieren- lässt sich so dem ganzen Jersey-Webstoff-Wechsel der letzte Schliff verpassen.
    LG

    Gefällt mir

  5. Danke – DANKE!!!- für diesen wundervollen Bericht. Ich bin Nähanfängerin und habe nun zwei Tage nach Antworten gesucht. Du konntest mir so super weiterhelfen! Ganz herzlichen Dank dafür👍

    Gefällt mir

  6. Ich nutze die Zwillingsnadel in der Regel für Kappnähte (das sind bpsw. die Beininnennähte in Jeans – sehr robuste und strapazierbare Naht). Wobei bei mir die Rückseite aber viel verschlungener aussieht… hmmm…
    Jerseysäume mache ich am liebsten in der Art so, wie auf deinen letzten 4 Fotos. Schwer zu beschreiben, sieht etwas aus wie gleichmäßige Burgzinnen und von weiten wirkt es wie mit der Coverlock genäht. Gefällt mir am Besten. 🙂

    Gefällt mir

  7. Ich verwende das Wondertape von Prym. Dieses doppelseitige Klebeband in den Saum bügeln, dort wo man dann mit der Zwillingsnadel später darüber näht. Das gibt Halt und der Stoff kann sich nicht zusammen ziehen. Beim ersten Mal waschen wird dieses Wondertape ausgespült und man hat eine wunderbare Naht (bin gelernte Damenschneiderin). Probiert’s aus.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s